Kategorien
Rückblicke 2021

2021 – Oktober

Und wieder eine Kurve. Und noch eine. Oder ist das doch ein Bogen? Vielleicht eine Schleife? Nein, auf keinen Fall eine Schleife. Eher eine Schlinge, bei der es einem gleich schwindlig wird. Gang runter und in die Kurve legen. Sauber die Linie halten und wieder ans Gas. Dann beginnt das Spiel von vorne. Der Motorrad Ritt durch den Schwarzwald ist ein einziger Traum. Ich nehme mir Anfang Oktober einen Freitag frei und genieße die Fahrt in die Heimat. Dort steht ein Familienwochenende mit großer Geburtstagsfeier auf dem Programm. Nach zünftigem Beisammensein passt der Kopf kaum noch in den Helm, so ist es nicht verwunderlich, dass die Rückfahrt etwas gemütlicher ausfällt.

Nach kurzer Erholungszeit folgt ein Business Trip in die Lüneburger Heide. Am Flughafen Hannover ist ein Mietauto für mich reserviert. Der Servicemitarbeiter teilt mir freudig mit, dass aufgrund des Chip- und des damit verbundenen Neuwagenmangels nur noch wenige Fahrzeuge verfügbar seien und ich ein Upgrade erhalte. „Ein GTI!“ sagt er begeistert. „Fährt der mit Gas?“ frage ich gedankenverloren. Stille. Hunderttausend Autofans und stolze GTI Fahrer erleiden in dem Moment wahrscheinlich einen Herzinfarkt. „Gut, die einen mögen es – die anderen nicht“ kommentiert mein Gegenüber mit leichter Enttäuschung und gibt mir endlich die Schlüssel. Was ich kurzzeitig vergessen hatte: GTI bedeutet „Gran Tourismo Injection“ und steht für die besonders sportliche Version eines VW Golfs. Ole, ole. Ich stehe besonders sportlich im Stau Richtung Schneverdingen und bin gespannt, was mich in dem Seminar erwartet. Was als Manager Seminar geplant war, entpuppt sich rasch als eine Reise zu sich selbst mit teils überraschenden Wendungen. Zum Abschluss der Woche lasse ich mir von meinen neuen Bekannten aus Dresden erklären, was es mit den Heidegeistern und den Einhundertachtern auf sich hat. Man muss die Feste feiern, wie sie fallen.

Den Monatsabschluss und das gebührende Ende der Sommerzeit verbringen wir in Berchtesgaden. Bei allerbestem Wetter unternehmen wir die voraussichtlich letzten Rennradtouren der Saison, genießen den Königssee und überschreiten den Hohen Göll trotz unglaublicher Gipfel-Windgeschwindigkeiten von ca. 80-100 km/h.

Was ist sonst noch so passiert? Goodbye Angela Merkel